Skip to main content

Roba Laufgitter 6-eckig im Test

roba Laufgitter 6-eckig 0232 V55

roba Laufgitter 6-eckig

Die roba Laufgitter 6-eckig gehören zu den bekanntesten Laufgittern in Deutschland. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Firma roba eine sehr große Auswahl an sechseckigen Laufgittern bietet, bei der sonst nur noch die Firma Geuther mithalten kann. In unserem großen Laufgitter Test konnte sich das roba Laufgitter 6-eckig nicht unter den fünf Besten platzieren (hier gaben wir dem FabiMax den Vorzug), doch dies bedeutet natürlich nicht, dass die Roba Laufgitter schlecht sind. Mit diesem Artikel möchten wir dir auch den sechseckigen roba Laufstall etwas ausführlicher präsentieren, so dass du eine informierte Wahl treffen kannst.

Wir haben das roba Laufgitter 0232  V55 begutachtet.

Hier findest du die Details:

Dazu ein sehr ähnliches Laufgitter von roba im Video:


Warum das roba Laufgitter kaufen?

Die Firma roba, gegründet 1927 von Robert Baumann, gehört zu den bekanntesten und ältesten deutschen Produzenten für Spielwaren und Kindermöbel. Entsprechend hoch ist der Bekanntheitsgrad und das umfangreiche Sortiment kann sich sehen lassen. Alleine das roba Laufgitter 6-eckig ist in zahlreichen verschiedenen Varianten erhältlich, die so nette Namen wie Butterfly, Sunny Day und Liebhabär tragen. Die roba Laufgitter zeichnen sich durch hochwertige Verarbeitung und durch ihre verschiedenen pfiffigen Designs aus.

Zum Lieferumfang gehört bei jedem roba Laufgitter 6-eckig:

  • 6-eckiges Laufgitter mit Buchenholzfurnier (120 cm Spannbreite)
  • Laufgittereinlage aus 35% Baumwolle und 65% Polyester (waschmaschinenfest)
  • 6 Rollen mit eingebauten Bremsen
  • Muttern mit beigefügtem Inbusschlüssel

Das von uns getestete Modell V55 aus der Butterfly Kollektion besitzt ein Echtholzfurnier aus Buche und eine Einlage aus einem Baumwoll-Polyester-Gemisch mit Füllung. Besonders hatte uns das fröhliche Motiv mit bunten Streifen und kleinen Schmetterlingen gefallen. Dank der Rollen lässt sich der roba Laufstall problemlos verschieben. Der einzige Haken: Da das roba Laufgitter 6-eckig ist, kann es nicht wirklich in eine Ecke geschoben werden. Aber dies ist ein Problem, das letztendlich alle 6-eckigen und runden Laufgitter betrifft.

Bei Amazon gibt es eine noch größere Auswahl an 6-eckigen Laufgittern:

roba Laufgitter 6-eckig*


Gut zu wissen:

Die Schwachstellen beim roba Laufgitter

Wie in unserem Testbericht ausführlicher geschildert, weist zumindest das Modell roba Laufgitter 6-eckig einige Schwachstellen auf.  Dies führte dann auch dazu, dass wir es nicht bedingungslos weiterempfehlen können. Die für uns größte Schwachstelle ist der Boden, der aus zwei Holzplatten besteht. Diese werden mit einer Plastikschiene in der Mitte zusammengehalten.

Bei einem Baby, das nur im Laufgitter liegt, ist dies generell kein Problem, da es sich nicht so viel bewegt. Bei einem etwas älteren schwereren Kind, birgt diese Konstruktion allerdings das Risiko, dass sich eine Platten löst und das Kind auf den Boden stürzt. Da kann es genügen, dass das Kleinkind im Sitzen hüpft oder heftig hin und her rollt.

Obendrein sind die Platten beim roba Laufgitter recht dünn. Was auf den Bildern noch recht kuschelig aussieht, ist in der Realität doch relativ hart zum Liegen. Ein zusätzliches Polster oder zumindest eine dicke Decke sollten zusätzlich auf die Einlage gelegt werden. Für diesen Preis gibt es jedoch auch schon Modelle anderer Hersteller, die über ein dickes Polster verfügen – und über eine einzige Unterplatte, die nicht in der Mitte durchbrechen kann. Insofern würden wir das roba Laufgitter 6-eckig nicht unbedingt empfehlen.


Für wen sich das roba Laufgitter 6-eckig lohnt!

Zu empfehlen ist ein roba Laufgitter 6-eckig vor allem für ältere Kinder, bei denen die Einlage ganz unten auf dem Boden steht oder herausgenommen wird. Hier besteht keine Absturzgefahr mehr. Das Kleinkind hat Platz genug zum Spielen und kann sich hier gut beschäftigen während die Eltern Haushalts- oder Büroarbeiten nachgehen. Für jüngere aktive Kinder, die in der höchsten „Etage“ der Einlage sitzen, krabbeln und schlummern sollen, gibt es bessere Modelle.

Insgesamt gesehen denken wir, dass ein roba Laufstall bedingt weiterzuempfehlen ist. Es gibt ganz sicher bessere (und teuere Modelle), doch natürlich auch viel schlechtere. Wenn du dir z.B. die Bewertungen bei Amazon durchliest, siehst du, dass viele Käufer hochzufrieden mit dem roba Laufgitter sind.