Skip to main content

Soll das Laufgitter höhenverstellbar sein?

Ist ein Laufgitter höhenverstellbar, kann es über viele Monate mit dem Baby mitwachsen. Dazu ist es praktisch für Eltern, die ihre Kinder in der Nähe haben wollen, während sie selbst beide Hände benötigen. Ob sich das höhenverstellbare Laufgitter für dich lohnt, musst du selbst entscheiden.

Lies in unserem Beitrag die Pros und Contras. Doch sieh dir zuerst mal unsere Empfehlung an:


Höhenverstellbare Laufgitter – unsere Empfehlung


Das solltest du wissen:

Was bedeutet es, wenn das Laufgitter höhenverstellbar ist?

Ließt du in einer Produktbeschreibung, dass ein Laufgitter höhenverstellbar ist, kannst du die Höhe variabel einstellen. Das Laufgitter selbst bleibt dagegen immer am gleichen Platz und hat grundsätzlich die gleiche Höhe. Im Inneren ist eine gepolsterte Platte angebracht, die auf vier kleinen Stützen an den Rändern ruht. Dadurch wird das Laufgitter höhenverstellbar. Du kannst diese horizontale Platte ganz unten am Boden anbringen. Dann funktioniert das Ganze wie ein typischer Baby Laufstall, in dem der Nachwuchs frei herumkrabbeln und spielen kann.

Nun:

Du kannst sie auch auf halber Höhe anbringen oder auf voller Höhe. Das schont deinen Rücken besser als wenn du ein Baby tief ins Bettchen legen und darauf hochheben musst. Ebenso kannst du das Baby perfekt beaufsichtigen, zum Beispiel wenn du das Laufgitter neben den Schreibtisch selbst, an dem du im Home Office arbeitest, oder in der Nähe des Bügelbrettes. Für Babys, die noch nicht krabbeln können, ist ein solches Laufgitter eher ein besonders großes kuscheliges Bettchen, in dem sie umgeben von Stofftieren und weichen Decken schlafen und spielen.

Du willst noch mehr höhenverstellbare Laufgitter sehen?

Höhenverstellbare Laufgitter*


Wichtig:

Welche Kaufaspekte gibt es zu beachten?

ComfortBaby ovales Kinderbett Babybett 7 in 1 – Laufgitter höhenverstellbar

ComfortBaby ovales Kinderbett Babybett 7 in 1 – Laufgitter höhenverstellbar

Möchtest du, dass das Laufgitter höhenverstellbar ist, kannst du innerhalb dieser Kaufkategorie viele weitere Kaufaspekte wählen:

  • Form des Laufgitters
  • Rollen – ja oder nein?
  • Zubehör für das Laufgitter
  • Sicherheit

Möchtest du genau nach diesen Kriterien filtern, kannst du unseren Produktfilter verwenden.

Form des Laufgitters

Auch wenn für dich der wichtigste Aspekt ist, dass dein zukünftiges Laufgitter höhenverstellbar sein muss, solltest du trotzdem die Form beachten: Ein quadratisches Laufgitter lässt sich zum Beispiel viel leichter in eine Ecke schieben als ein ovales oder rundes Laufgitter. Sehr heimelig sind auch 6-eckige Laufgitter. Willst du das Laufgitter tagsüber als Babybett nutzen, ist ein rechteckiges Laufgitter eine gute Wahl, da es am ehesten der Bettform entspricht.

Rollen – ja oder nein?

So gut wie alle Laufgitter sind heute mit Rollen ausgestattet und Sie sind daher praktisch um das Laufgitter an verschiedene Stellen zu schieben oder von einem Zimmer ins andere. Achte nur stets darauf, dass sich die Rollen feststellen lassen – damit das Laufgitter samt Baby nicht aus Versehen wegrollt.

Zubehör für das Laufgitter

Laufgitter höhenverstellbar – Daumen hochBei der Auswahl eines Laufgitters solltest du auf die Produktbeschreibung achten: Manche bringen nur eine flache brettartige Unterlage mit, die du zusätzlich auspolstern musst, andere Laufgitter sind schon mit einer weichen Einlage und einer Matratze versehen. Manche Laufgitter verfügen sogar über zusätzliches Zubehör wie einen Spielbogen, der oberhalb des Gitters angebracht ist. Bist du dir unsicher bestell lieber ein Polster oder eine Decke zu viel mit als zu wenig – schließlich möchtest du, dass das Baby kuschelig weich liegt.

Sicherheit

Gerade wenn das Laufgitter höhenverstellbar ist, solltest du auf die Sicherheit achten. Schließlich könnte es gefährlich werden, wenn der Boden in der höchsten Lage auf einmal nachgibt und samt Baby zu Boden stürzt. Achte auf Hinweise wie das GS-Siegel für Geprüfte Sicherheit vom TÜV.


Nicht nur für Handwerker:

Ein Laufgitter höhenverstellbar montieren

Ist das Laufgitter bei dir eingetroffen, überprüfte es zunächst sorgfältig. Es darf keine scharfe Kanten oder hervorstehenden Schrauben geben, an denen sich das Baby verletzten kann. Achte auch darauf, dass das Holz nicht splittert, wenn das Kind einmal an einem der Gitterstäbe nagt (was häufiger vorkommen wird, als du ahnst!)

In diesem Video kannst du ganz gut sehen, wie du ein Laufgitter höhenverstellbar aufbaust. Hierbei handelt es sich um ein sogenanntes stufenloses Modell von Sämann Kindermöbel, das du zentimetergenau auf die Größe deines Babys einstellen kannst:

Natürlich kannst du dich nicht probehalber selbst hineinlegen, aber führe ruhig einen Härtetest durch, indem du schwere Dinge ins Laufgitter legst und heftig daran rüttelst. Beweist das Laufgitter seine Standfestigkeit, kannst du beruhigt auch dein Baby zum Schlafen und Spielen hineinlegen.


Wie lange das Laufgitter verwenden?

see-you-again-1013685_640Ist das Laufgitter höhenverstellbar, kannst du es quasi direkt nach der Geburt als zweites Babybettchen nutzen. Wenn dein Kind krabbelt und die ersten Gehversuche macht, dient der Baby Laufstall als kleine Spielecke, aus der es nicht ohne Weiteres verschwinden kann. Die Gitterstäbe dienen ihm als wichtige Stütze beim Hochziehen und Aufstehen. Sobald das Kleinkind jedoch auf eigenen Beinchen sicher läuft, solltest du auf das Laufgitter verzichten. Nun würde es seinen Bewegungsdrang zu stark einschränken, denn es will seine Welt erkunden.


Sieh dir die besten Laufgitter an:

Unsere Vergleichssieger


Erfahre noch Mehr in unserem Laufgitter Test.